saxman
Loading..
NAV
Navigation96
BG

Übersicht:

Die gesamte Lifestory gibt es hier als download.

1960 - ´11  ca. 2800 live – Auftritte , Tourneen durch ca. 50 Länder

1963 - ´68  6 LP´s Klaus Doldinger Quartett

1964 - ´70  11 LP´s unter dem Pseudonym “Paul Nero”

1969 - ´70  2 LP´s mit Motherhood + Soundtrack “Negresco”

1971 - ´11  30 LP´s bzw. CD´s mit Passport  + 5 Live LP´s

1981 - ´11  9 Soundtrack CD´s : “Das Boot”, “Die unendliche Geschichte” u.a. +

                   3 Klaus Doldinger Solo CD´s

1961 – ‘11  ca. 2.ooo Werke

 

1936

Am 12. Mai in Berlin geboren, weitere Stationen Wien, Düsseldorf,  ab 1968 in München

1947

Ausbildung am Robert-Schumann-Konservatorium, Düsseldorf ( Klavier, Klarinette, Harmonielehre, Musiktheorie ),  Jacobi Gymnasium

1952

Erste Band : Dixielandformation “The Feetwarmers”

1953

Erster öffentlicher Auftritt mit den Feetwarmers

1955

Erste Plattenproduktion mit den Feetwarmers

Gründung der ersten eigenen Gruppe “Oskar’s Trio”

1. Preis beim Jazzfestival Brüssel “Coupe Sidney Bechet”

1957

Abitur

1958

Studium der Musikwissenschaften und Tonmeisterstudium

Erfahrung mit diversen Jazzgruppen u.a. mit Dr. Roland Kovac

1960

Heirat mit Inge Beck

Erste USA Tournee

Ehrenbürgerschaft von New Orleans

Fünf erste Preise beim Düsseldorfer Amateur Jazzfestival

1962

Gründung des “Klaus Doldinger Quartetts” , div. Auftritte in Italien, Schweiz, Frankreich:, u.a. im Blue Note, Paris

1963

Erstes Album “Doldinger- Jazz Made in Germany” , produziert von Siggi E. Loch, Veröffentlichung in 20 Ländern, div. Auftritte in Frankreich Festival

Antibes-Juan-les-Pins

1964

Erste Auslandstournee im Auftrag des Goethe- Instituts, Nord Afrika

Erste Rhythm and Blues Produktion u.a. mit Davy Jones

Erste praktische Erfahrung mit Theater und Musical

ErsteKompoisitionsaufträge für Zeichentrick/Werbefilme

1965

1.Südamerikatournee, LP – Produktion “Doldinger in Südamerika”

1967

Erster erfolgreicher Trailer zur Einführung des Farbfernsehens “ARD- Farbcaption”

1968

Umzug nach Icking bei München

K.D. führt sein erstes grosses Orchesterwerk “Jazzconcertino” auf

1969

Erste Filmmusik  für “Negresco”, von Klaus Lemke +   “Baal” , von Volker Schlöndorff, Gründung  der Gruppe “MOTHERHOOD”: 2  LP Produktionen

1970

Geburt der ersten Tochter Melanie

“ Eine Rose für Jane” , von Hans W. Geissendörfer

“Der plötzliche Reichtum der armen Leute von Kombach” , von Volker Schlöndorff

Komposition  der “TATORT” – Titelmelodie

1971

Gründung der Gruppe “PASSPORT”  mit Udo Lindenberg u.a., 1. LP – Prod.

1972

Geburt der zweiten Tochter Viola

1973

Erstes Chartalbum ( Second Passport )

Zwanzigjähriges Bühnen - Jubiläum “Doldinger’s Jubilee”

1974

Erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Wolfgang Petersen in “Einer von uns Beiden”

1975

Zum ersten Mal ein Album (“Cross Collateral”) in den Charts von Billboard, Cash Box und Record World,  Erste große PASSPORT – USA Tournee

Konzerte USA – weit u.a. mit Herbie Hancock’s Headhunters

Bis zur Bitteren  Neige” , von Gerd Oswald

“The Swiss Conspiracy” , von Jack Arnold

1976

Erstmals Plazierung im Readers Poll des US-Jazzmagazins “Down Beat”

Erster Deutscher Schallplattenpreis

“ Vier gegen die Bank”  und “Planübung” , von Wolfgang Petersen

PASSPORT – Album “Iguacu”

1977

“Der Hauptdarsteller” , von Reinhard Hauff

“Das zweite Erwachen der Christa Klages”, von Margarethe von Trotta

1978

Erstes Bundesverdienstkreuz für “wichtige und unüberhörbare Impluse, die er dem deutschen Kulturleben gegeben hat und dafür , dass er international als ein Botschafter für Musik aus Deutschland akzeptiert worden ist” (Laudatio)

Gründung des eigene “Soundport Studios” im Isartal

“Moritz , lieber Moritz”,  von Hark Bohm,

“ Schwarz und weiß wie Tage und Nächte”, von Wolfgang Petersen

PASSPORT-Album “ Ataraxia”

1981

Deutscher Schallplattenpreis (Passport)

Komposition der Filmmusik von “Das Boot” , von Wolfgang Petersen

1982

Deutscher Schallplattenpreis ( Filmmusik “Das Boot” )

“Love is Forever” , von Hal Bartlett

1983

Erste ausschließliche Elektronik- LP “ Constellation ” , “ Die wilden Fünfziger ”  von Peter Zadek, “ Hurra, wir leben noch “

1984

Geburt des Sohnes Nicolas

Die Unendliche Geschichte ” , von Wolfgang Petersen/Soundtrack , grosser Charterfolg der LP

1985

“ Flight into Hel l” , von Gordon Flemyng , TV- Serie mit weltweiter Ausstrahlung

PASSPORT- Album “ Running in Realtime

1986

PASSPORT-Album “ Heavy Nights”

1987

“A Father’s Revenge” , von John Herzfeld

1988

“Ich und Er” , von Doris Dörrie,          PASSPORT-LP “Talk back”

“Nonni und Manni” von Agust Gudmundsson + Soundtrack

1989

Liebling Kreuzberg” , von Werner Masten, Buch:Jurek Becker , TV-Serie mit Manfred Krug,     “Ekkehard”, von D.Klante

1990

Erstes grosses Kino- und Fernseh- Zeichentrickprojekt “ Peterchens Mondfahrt” , von W. Urchs

K.D. wird unter mehreren Komponisten für die komplette musikalische Gestaltung des Hörfunk-Nachrichtensenders  B5 ausgewählt”

“Hurenglück” , von D.Rönfeldt , Prod. Georg Althammer

PASSPORT- Album “ Balance of Happiness”

1991

Erste durchgängige Blues-LP PASSPORT- Album “Blues Roots”

TV-Serie “Vera Wesskamp”

1992

Gold und Platin für “ Das Boot” , U96

Salz auf unserer Haut” , von Andrew Birkin

Diverse Fernsehfilme wie:

“Die Umarmung das Wolfes”, von R. Wolfhardt

“Das Tödliche Auge” , von D. Rönfeldt

Titelmusiken und div. Folgen von Fernseheserien wie:

“Hecht und Haie” und “Wolff’s Revier”

1993

Musikpreis der Stadt München

Erhebung in den Ritterstand zum “ Ritter der Ronneburg” durch den Prinzen zu Ysenburg und Büdigen

ZDF- Fernsehserie “ Ein Rucksack voller Abenteuer”

Fernseh-Titelmusiken: “Faust” und “Die Kommissarin”

PASSPORT- Album “Down to Earth”

1994

Produktion des Jazz-Albums “ Street of Dreams – Doldinger in New York”

Auszeichnung mit dem 1. Deutschen Jazz Award für die CD “Down to Earth”

Komposition und Produktion der Musik zu der TV-Serie “Alles Außer Mord” (13 Episoden)

ARD-Serie “ Wir sind auch nur ein Volk” von Jurek Becker

1995

“Doldinger in New York” erhält den Vierteljahrespreis der Schallplattenkritik und wird für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert

Produktion einer neuen PASSPORT-CD “Passport to Paradise” und

Compilation der “Passport Anthology - Spirit of Continuity”

Musik zu dem BR-TV- Vierteiler “Die Elemente”

ARD-Zehnteiler “ Zwei Väter und eine Tochter”

Musik zur ZDF-Reihe “ Hitler –Eine Bilanz”

1996

Die Deutsche Phonoakademie verleiht K.D. den “Lifetime Achievement Echo Award”  für sein Lebenswerk

Die CD der Filmmusik “ Das Boot” erhält GOLD und wird somit zur erfolgreichsten Filmmusik aus Deutschland

Diverse Tourneen und Festival-Auftritte, Komposition und Produktion von ca. 20 Fernsehprojekten

1997

Produktion der Dolby Surround ® Version der Filmmusik von “Das Boot”

Produktion der Musik zu 18 neuen Folgen von “Liebling Kreuzberg”

Vertonung div. ARD und ZDF Fernsehfilme

Konzerte mit PASSPORT

Die CD’s “ Doldinger in New York” und “Passport to Paradise” erhalten den Deutschen Jazz Award

1998

Auzeichnung mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Filmpreises durch den Ministerpräsidenten und dem 2. Echo Preis für die beste Jazzproduktion des Jahres

Komposition und Produktion der Musik zu dem Volker Schlöndorff Film “Palmetto”,  PASSPORT – Album “ Move “

1999

Ehrung durch die Stadt Goslar-Hahnenklee mit dem Paul-Linke-Ring

Verschiedene Film- und Fernseharbeiten u.a. für die Regiesseure Michael Verhoeven und Ullrich Stark.

Bühnenmusik für das Thalia Theater unter der  Regie von Jürgen Flimm: “Drei Schwestern”

VÖ des Soloalbums “  Doldinger- Back in New York – Blind Date”

Produktion der CD “TATORT- Die Songs” M. Krug , Ch. Brauer

2000

Musikpreis der Stadt Frankfurt am Main mit div. Fernseh-Features

Schirmherrschaft beim dreitägigen Jazzfestival “Jazz Rally” in Düsseldorf und beim Hennessy Jazz Search in der Kölner Philharmonie

Konzerte mit Klaus Doldinger’s Passport

Drei neue TATORT-Produktionen und weitere Filmprojekte:

“Verzweiflung”, “Vasilisa” (1. Preis auf  den Independent Festival in New York) und “ Lieber Fidel…”

Herbstveröffentlichung der CD “Passport Live”

Erstes Album mit OLD FRIENDS (Albert Mangelsdorff, Manfred Schoof, Eberhard Weber, Wolfgang Haffner, und Wolfgang Dauner)

2001

“TATORT- Die Songs” erhält Gold

Erster Auftritt auf einem Kreuzfahrtschiff, der Arkona,mit Passport anlässlich des Grand Prix in Monte Carlo

Verschiedene Festival-Auftritte u.a. in Monte Carlo , Montreux

K.D.’s Geburtstagskonzert mit PASSPORT , Helge Schneider, Udo Lindenberg, Torch, Joo Kraus und OLD FRIENDS

Musik zu diversen TV-Produktionen:

u.a. die Musik zu der internationalen Version der MPR Produktion  “Holokaust”

Veröffentlichung einer umfassenden 4er CD-Box “Works& Passion”

Veröffentlichung der ersten PASSPORT RMX CD Vol. 1

2002

Erste 5.1 DVD Produktion nach erfolgreicher Digital-Erweiterung des Soundport Studios,  PASSPORT RMX Konzerte

Verleihung des Verdienstordens 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundespräsidenten

Musik zu der 200. Folge von “Ein Fall für Zwei” (Regie: Michael Mackenroth)

Vorbereitung eines neuen PASSPORT-Albums und Konzerttourneen

2003

Erfolgreiche Brasilien Tournee mit PASSPORT in Verbindung mit einer

TV – Dokumentattion für 3SAT und WDR, Neues PASSPORT-Album “BACK  TO BRAZIL”   Umfangreiche Konzerttätigkeiten

Musik zu dem TV-Zweiteiler “Im Schatten der Macht” (Die Brandt-Guillaume-Affäre) von Oliver Storz +  Dokumentation von Peter Merseburger: “ Willy Brandt – eine Jahrhundertgestalt “

2004

Div. TV – Musikproduktionen, u.a. ARD/MPR “ Offiziere gegen Hitler”

Mehrere Konzerte mit den Old Friends in Südamerika: im Teatro Amazonas in Manaos, im Teatro Colon in Buenos Aires u.a.

diverse Konzerte, Festivalauftritte mit PASSPORT

Jazz Award für das Album BACK TO BRAZIL

2005

 

 

Komposition und Produktion der Musik  zu dem Oliver Storz ARD-Film ”Drei Schwestern made in Germany”, Ehrung mit dem GRIMME PREIS für das Lebenswerk;   Musik zu dem ARD /TV  - Dreiteiler  ” Der Kommunismus ”, Produktion der CD ” PASSPORT TO MAROKKO” verbunden mit  einer Marokko – Tournee

2006

 

 

 

Komposition und Produktion der Musik zu der zweiteiligen ARD/MPR Dokumentation „ Max von Oppenheim”, 14 Solo -Auftritte + 4o Konzerte mit Passport, davon 5 im Rahmen einer Produktion mit der WDR Big Band,

Montreux Jazz Festival – Jazz Award für „ PASSPORT TO MOROCCO”

Mehrere TV Features ARD, WDR und 3SAT ,  Wiederveröffentlichung der ersten 16 Passport CD’s in Japan

2007

Komposition und Produktion der Musik für den ZDF Dreiteiler  „ DER TAG WIRD KOMMEN ” mit Iris Berben, Mario Adorf u.a. unter der Regie von Carlo Rola, Verleihung des Bayerischen Verdienstordens, SOUL TOWN wird einer der Titelsongs von OCEAN‘S 13, Musik für die Ziegler Film - ARD Produktion „ DIE FRAU, DIE IM WALD VERSCHWAND ”,  Regie: Oliver Storz, 40 Live Auftritte + Jazz Cruise nach Norwegen

2008

Über 50 Live Veranstaltungen mit PASSPORT und eigenen Projekten u.a. auf

Festivals , außerdem Jazzcruise im Schwarzen Meer, Produktion eines Live Doppelalbums “ PASSPORT ON STAGE ” mit Passport und der WDR Big Band, Neukomposition zweier Orchesterwerke ALTOKUMULUS und CANTILENE FOR SAXO TENOR , Konzerte mit der STAATSPHIL= HARMONIE mit Aufführungen dieser Werke + Suiten DAS BOOT und DIE UNENDLICHE GESCHICHTE + JAZZCONCERTINO = ein 30 Minuten –

Werk für Symphonie Orchester und Jazz Gruppe

Kulturpreis Bayern 2008

2009

Weitere Aufführung mit dem Projekt  SYMPHONIC PASSPORT / Reise

nach Rabat, Auftritte u.a. mit dem Projekt PASSPORT TO MOROCCO auf dem AFRICA FESTIVAL in Würzburg, Den Haag,  in Linz mit Hubert von Goisern, in Straubing mit Sasha, 40 Konzerte mit PASSPORT insgesamt + JAZZCRUISE im spanischen Mittelmeerraum,           div. TV – Musik – Produktionen ARD/ZDF

 

2010

Div. Konzerte und Festivalauftritte: u.a. Montreux, Frankfurt a.M., Viersen mit WDR TV Mitschnitt, Auszeichnungen: JAZZ ECHO  ( Bochum ) und Bayerischer Fernsehpreis : DER BLAUE PANTHER für das Lebenswerk ,

Studioarbeit für 2 neue Alben: PASSPORT: INNER BLUE + SYMPHONIC PROJECT mit der Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz, KLAUS DOLDINGER -  STERN auf dem BOULEVARD DER STARS am Potsdamer Platz, Berlin

2011

TV-Musiken „ BABYBLUES” & „ EIN SCHATZ FÜRS LEBEN – ABEN= TEUER IN PANAMA” ARD & ZDF, VÖ der beiden neuen Alben verbunden mit vielen Konzerten: u.a. Kölner & Essener Philharmonie, Toll= wood München, Elbjazz Hamburg etc., anläßlich des 40jährigen Passport Jubiläums div. Konzerte auch mit der Classic Passport Besetzung aus den 70er Jahren mit Wolfgang Schmid, Kristian Schultze und Curt Cress